List Headline Image
Updated by Doris Kaufmann on Jan 20, 2018
 REPORT
292 items   1 followers   0 votes   1 views

Zeitgeist aktueller

20 Minuten - "Y bi allewyl ganz wild uf mi aige Spiegelbild" - Basel
Das Phänomen ist ja eigentlich nichts Neues. Schon früh in der Geschichte der Malerei begegnet man den ersten Selbstbildnissen. Auch in den Anfängen der Fotografie war die Abbildung des Selbst bereits präsent. Seitdem aber das Smartphone im Gleichschritt mit Social Media die Welt erobert hat, redet alle Welt vom Selfie: Es ist ein Megatrend. Februar 2015
20 Minuten - Burnout-Patienten werden immer jünger - News
Sie klagen über Bauchschmerzen und Schlafstörungen: Bei einer Befragung der WHO gab jeder dritte Schweizer Schüler an, sich gestresst zu fühlen. Das hat unter Umständen verheerende Folgen. Aktuell leiden 4,4 Prozent aller Kinder und Jugendlichen an einer depressiven Störung, zitiert der "Sonntagsblick" aus einem Bericht des Bundes zur psychischen Gesundheit. Februar 2014
20 Minuten - Sind Sie süchtig nach Ihrem Smartphone? - News
Selbsttest 17. Februar 2015 06:47; Akt: 17.02.2015 07:50 Print James Roberts, Professor an der Baylor University in Texas, hat sich während Jahren mit Studien zum Konsumverhalten und insbesondere zur Handysucht befasst. Dabei fand er unter anderem heraus, dass College-Schülerinnen im Schnitt zehn Stunden pro Tag an ihrem Smartphone verbringen.
20 Minuten - Leserinnen lassen sich Haare grau färben - Zuerich

Drei Stunden lang sitzen die 20-Minuten-Leserinnen Amina Buzimkic und Snežana Majstorović auf dem Coiffeurstuhl und lassen sich den Granny-Look verpassen. Im Coiffeursalon Noemi in Zürich stehen heute Grautöne auf dem Programm. Um die Farbe möglichst gut zur Geltung zu bringen, eignen sich kürzere, hellere Haare. Vor der eigentlichen Färbung werden die Haare zuerst gebleicht. 31.3.2015.

20 Minuten - Die letzten Menschen aus dem 19. Jahrhundert - News | Juli 2015

Das Penizillin war noch nicht entdeckt und Elektrizität eine Neuheit: Als Susannah Mushatt Jones und Emma Morano 1899 geboren wurden, sah die Welt ganz anders aus als heute. Erst vier Jahre nach ihrer Geburt hob erstmals ein Flugzeug ab.

20 Minuten - Im Digital-Detox-Camp sind Smartphones tabu - News | Juli 2015

Für die Social-Media- und PR-Beraterin Kateryne Kogan ist die Handy- und Internetsucht zum Problem geworden. "Ich gehe oft viel zu spät ins Bett, weil ich bis spät nachts sinnlos surfe", sagt sie gegenüber "Die Welt". Auch habe das ständige Online-Sein zu Spannungen in ihrer Beziehung geführt.

20 Minuten - Titlis-Gletscher schmilzt trotz Massnahmen weiter - News | Juli 2015

Der Hitzesommer 2015 ist auch für das Team des Pistendienstes der Titlis Bergbahnen eine Herausforderung. Täglich sind drei Pistenfahrzeuge und ein Bagger auf dem Gletscher im Einsatz, um dessen Abschmelzen zu begegnen. An neuralgischen Punkten, wie etwa im Eis verankerten Masten der Bergbahnen, muss regelmässig Schnee nachgeschoben werden.

Zurück in die Gegenwart | August 2015

Der Eintritt in die Unerreichbarkeit kostet sieben Euro. Sie ist zu finden an einem magischen Ort mitten in Paris mit dem mysteriösen Namen "Seymour+". Hinter einer nichtssagenden Fassade an einem viel befahrenen Boulevard wartet ein Erlebnis, das weder im Louvre noch auf dem Eiffelturm zu haben ist: die Erinnerung daran, wie sich ein Leben ohne Smartphone anfühlt.

Ermöglichte die Arbeit einst ein Leben in materiellem Wohlstand, muss sie heute Lebenssinn stiften. Ist das mehr als ein Traum der naiven Jugend? von Michael Schilliger 5.8.2015

20 Minuten - Zu viele Eritreer - Kantone wollen Asylstatus ändern - News 6.8.2015

Asylsuchende aus Eritrea sollen in der Schweiz nicht mehr als Flüchtlinge anerkannt werden. Dies fordert der Luzerner Regierungsrat in einem Brief an den Bundesrat. Auch der Schwyzer Landammann hält die heutige Asylpraxis für "nicht mehr tragbar".

Griechenlands Premier Tsipras - Populärer Wortbrecher - 3. Hilfspacket von 89 Milliarden - Aug. 2013

Anzeige Der griechische Premier Tsipras ist dabei, seinem Volk erneut Verzicht abzuverlangen. Erstaunlich: Seinem Rückhalt in der Bevölkerung schadet das nicht. Alexis Tsipras scheint die Gesetzmäßigkeiten des politischen Geschäfts außer Kraft setzen zu können. Der griechische Premier ist dabei, die Unterschrift unter ein Abkommen mit den europäischen Geldgebern zu setzen, das den Griechen nach fünf Jahren drückender Sparpolitik erneut Verzicht abverlangt.

20 Minuten - Yuan-Tief kann Schweizer Wirtschaft treffen - Aug. 2015

Chinesische Touristinnen und Touristen sind aus den Metropolen weltweit nicht mehr wegzudenken. Nicht nur ihre Reise-, sondern auch ihre Konsumlust lockt sie in die Ferne. Doch die Kauflaune der chinesischen Reisenden könnte mit der Abwertung des chinesischen Yuan einen Dämpfer erhalten.

20 Minuten - Schweizer bunkern ihr Geld lieber zu Hause - Aug. 2015

Die Tausendernoten der Schweizerischen Nationalbank sind begehrt. Seit der Finanzkrise 2008 wächst die Zahl der lila Scheine, die in Umlauf sind. Und seit der Ankündigung von Negativzinsen im vergangenen Dezember hat der Run erneut stark zugelgt: Im Mai betrug der Wert der ausgegebenen Tauserndernoten 41,6 Milliarden Franken, das ist rund doppelt so hoch wie vor zehn Jahren.

20 Minuten - Papas Smartphone-Sucht macht Kinder sprachlos - Aug. 2015

Smartphones sind Segen und Fluch zugleich. Doch in letzter Zeit häufen sich Hinweise darauf, das Letzteres überwiegt. So kann der rege Gebrauch unter anderem Schlafprobleme und Depressionen auslösen. Laut Forschern der University of Derby fördern sie zudem Narzissmus und sollten nur mit einer Gesundheitswarnung auf den Markt gebracht werden.

20 Minuten - In den USA gibts nun "Viagra für die Frau" - Gesundheit | Aug. 2015

In den USA kommt die erste Lustpille für Frauen auf den Markt. Die US-Arzneimittelbehörde FDA genehmigte am Dienstag in Washington die Zulassung des Medikaments Flibanserin, das den weiblichen Sexualtrieb steigern soll. Damit folgte sie der Empfehlung eines Expertengremiums von Anfang Juni. Bei Prüfungen in den Jahren 2010 und 2013 war das "Viagra für Frauen" noch durchgefallen.

Die Retterei geht weiter: Respekt, Frau Merkel - n-tv.de | Aug. 2015

Ein Kommentar von Jan Gänger Das muss man erst einmal hinbekommen: Angela Merkel setzt in Sachen Griechenland eine Politik durch, die niemand gut findet und die ökonomisch unsinnig ist. Beliebt ist die Kanzlerin in Deutschland trotzdem. Wie finden Sie, dass die "Rettung" Griechenlands auf die vereinbarte Art und Weise fortgesetzt wird?

20 Minuten - Verband erhält viel Lob für Eltern-Sperrzone - Zentralschweiz | Aug. 2015

"Eltern weg vom Spielfeldrand": So heisst die Kampagne des Innerschweizer Fussballverbandes (IFV). Konkret sollen die Vereine bei Juniorenspielen dafür sorgen, dass Eltern drei Meter Mindestabstand zur Seitenlinie einhalten, zumal es in Vergangenheit immer wieder Ärger mit Pöbel-Eltern gab.

MINIONS Trailer Deutsch German (2015)

"MINIONS" Trailer German Deutsch 2015 | Werden hier Kinder auf eine Diktatur vorbereitet????!!!!!!

MINIONS Trailer 3 German Deutsch (2015)

"MINIONS" Trailer 3 Deutsch German 2015 |

20 Minuten - Die Weggefährtin von Martin Luther King ist tot - News - Aug. 2015

Die US-Bürgerrechtlerin und Weggefährtin Martin Luther Kings, Amelia Boynton Robinson, ist tot. Sie starb am Mittwoch (Ortszeit) im Alter von 104 Jahren in Montgomery im Bundesstaat Alabama an den Folgen eines Schlaganfalls, wie US-Medien berichteten. Boynton Robinson war die erste schwarze Amerikanerin, die sich um ein Mandat für den US-Kongress bewarb, scheiterte aber 1964 in den Vorwahlen der Demokraten.

20 Minuten - Gefährliche Ecstasy-Pillen an der Street Parade - Zuerich - Aug. 2015

Drogen-Warnung 25. August 2015 14:37; Akt: 25.08.2015 14:38 Print Wummernde Bässe, zuckende Körper und eine Stadt im Techno-Fieber: Am Samstag ist wieder Street Parade. Die Organisatoren erwarten bis zu 950'000 Besucher aus ganz Europa. Nicht wenige werden im Gepäck auch illegale Substanzen dabeihaben. Eine der zu hoch dosierten Pillen, die im August in Zürich getestet worden sind.

20 Minuten - EU-Grenzkontrollen - Aus für Schengen-Raum? - News - Sept. 2015

"Wenn Menschen in Europa Zuflucht suchen, ist das noch lange kein Grund, Schengen ausser Kraft zu setzen", sagte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor einer Woche. Und doch nehmen mehrere EU-Mitgliedstaaten die Grenzkontrollen wieder auf. Stösst die EU angesichts der Flüchtlingskrise an ihre Grenzen? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

20 Minuten - Flüchtlinge müssen auf neue Routen ausweichen - News - Sept. 2015

Griechenland, Mazedonien, Serbien, Ungarn: So sah die sogenannte Balkan-Route der Flüchtlinge aus dem Nahen Osten nach Europa in den letzten Monaten aus. 140'000 Migranten reisten in diesem Jahr bereits über diese Route nach Ungarn ein. Jetzt macht das EU-Land die Schotten dicht: Der Grenzzaun zu Serbien steht, ein weiterer soll an der Grenze zu Rumänien entstehen.