List Headline Image
Updated by Mario Rubenzer on Oct 10, 2017
 REPORT
13 items   1 followers   0 votes   50 views

Social Media Read List 03/14

Eine Sammlung interessanter Links zum Thema "Entwicklungen im Bereich Social Media".

W&V: Troll-Psychologie: Wann der Ton im Social Web umschlägt

Troll-Psychologie: Wann der Ton im Social Web umschlägt Werden wir im Social Web immer nörgliger? Warum das so ist, erklärt Leonard Reinecke. Er ist Psychologieprofessor an der Uni Mainz und forscht über Kommunikation im Social Web. W&V Online sprach mit ihm darüber, was User dazu bewegt, überhaupt einen Kommentar abzugeben und unter welchen Umständen der Ton abgleitet.

Social-Media-Kommentare: Was ihr löschen könnt - und was lieber nicht

Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel ◄ ► Kommentare in Blogs, auf Facebook-Seiten und Co. sind schon was tolles. Denn wo sonst bekommt man so leicht Rückmeldungen wie in Social Media. Doch die sind nicht immer qualifiziert. Hier erfahrt ihr, was bedenkenlos gelöscht werden kann.

How To Deal With Difficult Social Media Followers

Businesses today can't avoid creating a social media presence. Generally, sites like Twitter and Facebook provide organizations a great opportunity to interact with their loyal customers, as well as get the word out about their brand. But there is a downside to having such a public presence and by the time many businesses realize it, it's too late.

W&V: Kommentar-Unwesen: "Im Social Web ist der Ton milder und die Qualität höher"

Kommentar-Unwesen: "Im Social Web ist der Ton milder und die Qualität höher" Wissen die Kommentatoren bei Online-Medien sich in ihren Äußerungen immer weniger zu benehmen? Oliver Stock, Chef von Handelsblatt Online, im Gespräch mit W&V-Online über anonyme Pöbler, den richtigen Umgang damit und was Shitstorms eigentlich bewirken: Eigentlich nichts.

W&V: Wann Facebook-Nutzer Inhalte teilen

Wann Facebook-Nutzer Inhalte teilen Facebook-Nutzer mögen konkrete Anweisungen - zumindest wenn es darum geht, Statusmeldungen weiterzuposten. Wie Facebook in einer Untersuchung von mehr als 1.000 verbreiteten Memes herausgefunden hat, wirken Aufforderungen wie "bitte poste das" oder "kopiere das, wenn Du zustimmt" besonders gut. Status-Meldungen, die so aufgebaut waren, wurde doppelt so häufig geteilt als andere.

Why Facebook Pages Are Seeing Lower Organic Reach, And What They Can Do About It

Facebook's announcement last month that changes to its News Feed algorithm will result in lower organic reach for posts by pages has not sat well with page administrators, who have seen their posts go from reaching about 16 percent of users who like their pages to 2 percent to 3 percent.

Want a bunch of cheap Facebook fans? Don't make this mistake - Inside Facebook

6 cent cost per click. 1,476 fans for only $210. That's only 14 cents a fan. But look at the targeting. They're buying traffic from India, Pakistan, Mexico, Thailand, and all sorts of places. Traffic there is a fraction of the cost of the United States, UK, or Canada.

W&V: Wie Ikea seinen Katalog auf Instagram gebracht hat

Wie Ikea seinen Katalog auf Instagram gebracht hat Die Erscheinung des Ikea-Kataloges ist für das Unternehmen und für Ikea-Fans ein Ereignis. Nicht umsonst feiert das Möbelhaus seine Veröffentlichung mit eigenen TV-Spots. In Norwegen hat Ikea das Interesse für seinen Katalog mit einer Instagram-Kampagne angeheizt.

Facebook's Big 'Like' Problem

Do your Facebook friends seem inactive? Notification numbers shrinking by the day? It's not necessarily that your friends are bored by the itemized details of your life (but aggressive food Instagrammers shouldn't rule that out). It's possible your friends never had the opportunity to see your status updates in the first place, explains Derek Muller of Veritasium, an educational science channel on YouTube.

Woran Social Networks scheitern könnten

Es gab einen entscheidenden Fehler bei Second Life, der erst jetzt in der Dekade der digitalen Transformation so richtig offensichtlich wird: Der Kerngedanke dieser Plattform war die Transformation von realen Handlungen in virtuelle. Als groß angelegtes Spiel war das hinnehmbar. Als Unternehmen wie beispielsweise Automobilhersteller versuchten, echte Geschäftsmodelle zu entwickeln, zeigte sich aber die ganze Schwäche der Konstruktion.

Facebook's Demographics Show Why No Other Social Network Can Match Its Potential For Marketers

Who's on Facebook? The short answer, of course, is everyone. And that's why every company and brand needs to seriously consider a major presence on the platform, as well as a Facebook-specific content strategy.

Facebook: Teenager wandern aus dem Netzwerk ab

Eine neue Studie der Marktbeobachter von iStrategyLabs zeigt eine enorme Abwanderung jugendlicher Nutzer aus dem sozialen Netzwerk Facebook. Der Untersuchung zufolge verlor die Seite allein in den letzten drei Jahren über 25 Prozent seiner Nutzer in der Altersgruppe 13 bis 17 Jahre und 7,5 Prozent der Nutzer im Alter von 18 bis 24.

Facebook und Teenies: „Facebook ist wie das Klo, man muss drauf!" [Kolumne]

Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel ◄ ► Facebook und der Teenie-Schwund: Björn Tantau erklärt in seiner t3n-Kolumne, wie es zur jetzigen Situation kommen konnte und was Facebook dagegen tun kann. Es gab mal eine Zeit, da war alles cool. Facebook war neu, angesagt und modern.