List Headline Image
Updated by Armin Wolff on Feb 18, 2020
 REPORT
Armin Wolff Armin Wolff
Owner
8 items   1 followers   0 votes   2 views

Die besten Smartphones 2020

Welches sind die besten Smartphones 2020? Wir geben Euch einen Überblick inkl. detaillierten Testberichten

Huawei Nova 5T -Ein Spitzen-Smartphone unter 400,- Euro (Ist das möglich?)

Das Smartphone "Huawei Nova 5T" überzeugt durch hochwertige Hardware, eine Top-Kamera und ein gutes LCD-Display und dass alles für unter 400,- Euro!

Xiaomi Redmi 8 im Test (Der absolute Geheim-Tipp unter den Smartphones?)

Solide verarbeitetes Smartphone mit 4-fach Kamera, Dual SIM (2x LTE) und langer Akkulaufzeit. Lesen Sie hier den ausführlichen Testbericht.

Samsung Galaxy S20: Praxis-Test-Bilder, Infos, Preise - COMPUTER BILD

Die Galaxy-S20-Serie ist da! Die neue S-Klasse kommt in drei Größenvarianten. COMPUTER BILD hat das neue Modell bereits ausprobiert. Der Praxis-Test!

iPhone 11 im Test: Günstiger, aber trotzdem genauso gut?

Einerseits punktet das iPhone 11 mit hervorragender Performance, einer tollen Kamera, einer sehr langen Akkulaufzeit und einer sehr hohen Verarbeitungs-Qualität. Andererseits stört uns die geringe Display-Auflösung etwas.

Huawei P Smart Z im Test: Mittelklasse-Smartphone mit Pop-up-Kamera - Notebookcheck.com Tests

Das Huawei P Smart Z mit Pop-up-Cam setzt auf den Kirin 710F und ein randloses Design. Was es kann, erfahren Sie im Test.

Oneplus 7T im Test – Smartphone mit feiner Technik zum fairen Preis

Ein Smartphone mit äußerst hochwertiger Verarbeitung, einem sehr schnellen Prozessor zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nokia 7.2 im Test - connect

Nokia bietet eine sehr schöne Verarbeitung und dank Android One eine dreijährige Updategarantie für sein 7.2. Schwächen tun sich wieder einmal im Labor auf. Lesen Sie hierzu unseren Test.

Samsung S10 5G – Das neue Spitzen-Smartphone im Test

Überdurchschnittliche Performance | 5G-tauglich | insgesamt 6 Kameras | Starker Akku >> Samsungs aktuelles High-End-Smartphone überzeugt auf ganzer Linie

  • Nun ist es über drei Jahrzehnte her, dass die mobile Kommunikation zum Mainstream wurde. Sie stand im Mittelpunkt praktisch jeder technologischen Transformation, die wir erlebt haben. Von der Art und Weise, wie wir Beziehungen eingehen, bis hin zu der Art und Weise, wie wir einkaufen, reisen oder irgendwelche Dienstleistungen nutzen, ist alles, was wir online tun, auf dem Rücken der mobilen Kommunikation aufgebaut. Und das ist kein Zufall, denn die mobile Kommunikation hält das Internet im Wesentlichen am Laufen - sie fungiert als Kanal zwischen Nutzern und Inhaltsanbietern. Egal, wie viele Millionen Videos YouTube beispielsweise auf seinen Servern hat, sie sind alle vergeudet, wenn die Nutzer keine schnelle und zuverlässige Internetverbindung haben, um darauf zuzugreifen. Mit Milliarden von Internetnutzern, die auf unzählige Dienste im Internet zugreifen, wird eine Blütezeit der Mobilkommunikationsindustrie erwartet. Stimmt's? Nun, kurze Antwort - ja. Lange Antwort - es ist kompliziert. Die mobile Kommunikation ist eine Billionen-Dollar-Industrie mit mehr Nutzern, die auf ihre Dienste zugreifen als je zuvor, ihre Netzwerke sind schneller als je zuvor und sie verdienen mehr Geld als je zuvor. Also ja, sie sind in einer ziemlich guten Verfassung. Aber um abzuschätzen, was die Zukunft bringt, müssen wir einen Blick zurück in die Geschichte werfen. Bevor das Internet so populär wurde wie heute, waren SMS und Sprachanrufe die Haupteinnahmequellen, wobei Taschenrechner und Kalender alles waren, was es an mobilen Apps gab. Dann kam das mobile Internet und brachte eine endlose Reihe von Möglichkeiten mit sich, eine davon war Instant Messaging. Auf der einen Seite, wo die mobile Kommunikation eine neue Fähigkeit in Bezug auf die Datenkonnektivität gefunden hat, wurde die alte, zuverlässige SMS einfach durch die Entwicklung von Chat-Anwendungen ersetzt.

    Im seit Jahren nimmt die Datenkonnektivität an Geschwindigkeit, Reichweite und Zuverlässigkeit rasant zu, Dadurch begannen Technologien wie VoIP, VoLTE oder einfache Sprach- und Videoanrufe über mobile Anwendungen an Popularität zu gewinnen und die nächste Phase der Entwicklung der mobilen Kommunikation einzuleiten. Die Zukunft? Die Technologie war den Erwartungen immer einen Schritt voraus, aber was nicht vorhergesagt werden kann, ist, woher der Wandel kommen wird. Lassen Sie uns also zunächst über das sprechen, was fast sicher ist, und dann werden wir zu einigen Annahmen kommen. Es ist heute eine unbestreitbare Tatsache, dass Daten die Zukunft der mobilen Kommunikation sind. Während die meisten Dienste bereits auf dieser Prämisse basieren, wird selbst das Sprachanrufverfahren, wie wir es heute kennen, in den kommenden Jahren garantiert veraltet sein. Das bedeutet, dass Unternehmen unabhängig davon, was Menschen auf ihrem Gerät tun, eine App dafür entwickeln müssen. Da diese Umwandlung für die Nutzer bequem ist und für die Unternehmen eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich bringt, gibt es keinen Grund für Widerstand, und sie wird viel früher stattfinden, als die meisten von uns jemals erwartet haben. Kommen wir zum zweiten, unsicheren Teil - wie? Es gibt hier zwei Theorien, und wir werden einfach beide diskutieren und es Ihnen überlassen, zu entscheiden, welche davon wahrscheinlich ist. Wie wir bereits erwähnt haben, werden Daten die einzige Grundlage für die Mobilkommunikationsindustrie sein. Und die jüngsten Entwicklungen bei RCS (Rich Communication Standard) lassen vermuten, dass sie sich tatsächlich wehren, um mehr Boden zu gewinnen. Es ermöglicht ihnen, ihre eigenen, plattformübergreifenden Dienste unabhängig vom Internet zu erstellen. Es wird wie ein Mini-Internet mit einem begrenzten Satz von Funktionen sein, die jeder Benutzer auf seinen Geräten ohne Datenverbindung nutzen kann. Es gibt jedoch nur ein Problem - angesichts der zunehmenden Besorgnis über die Netzneutralität gibt es guten Grund zu der Annahme, dass sie einer harten Prüfung unterzogen wird.

  • Tagged With

  • Tools